Uncategorized

JolinchenKids – fit und gesund in der Kita

JolinchenKids - fit und gesund in der Kita

Am 20. und 21. Oktober fand sich im Teamsportpark eine Gruppe Mitarbeiter*innen aus einer siegener Kita für einen ganztägigen Diskurs zum Thema „Fit und gesund in der Kita“ zusammen.

Das Seminar „JolinchenKids“ ist ein Seminar-Angebot der AOK, welches Erzieher*innen präventiv zum Thema Gesundheit schult. In der Kita soll den Kindern aktiv eine gesunde Lebensweise mit Hilfe von spannenden Geschichten vermittelt werden. Es wurde aber auch darüber gesprochen, wie Eltern aktiv mit einbezogen werden können, um die Gesundheit der Kinder ebenso zu Hause zu fördern und ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen.

Auf körperliches und seelisches Wohlbefinden der Erzieher*innen wird ebenfalls im Rahmen des Seminars eingegangen. Das Gesundheitsprogramm in der Kita soll Spaß machen, spannend sein und im Kita-Alltag verankert werden. Die AOK stellt dafür verschiedene Materialen bereit und nimmt die Kita-Mitarbeiter*innen in dem kostenlosen Seminar mit, durch die fünf Module, die die Grundlage der Gesundheits-Lehre bilden.

In Planung ist für nächstes Jahr ein weiteres Seminar bei uns stattfinden zulassen und im TeamSprtPark ein Jolinchen-Aktionstag für alle regionalen Kindergärtnen anzubieten.

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn
Voriger
Nächster

Gesundheitstag im TeamSportPark

Gesundheitstag im TeamSportPark

Am Freitag, den 16.09.2022 begrüßten wir auf unserem Gelände verschiedene Unternehmen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein, um über das Thema „Gesundheit im Betrieb“ zu sprechen und zu sensibilisieren. Der Tag stand unter dem Motto: „Das höchste Gut eines Unternehmens sind die gesunden Mitarbeiter*innen.“ Als Anstoß dazu gab es kurze Impuls-Vorträge, Bewegungspausen, Snacks und regen Austausch miteinander. 

 

Sebastian Schreiber von der iGuS startete mit einem Vortrag, warum Betriebsgesundheitsmanagement (kurz: BGM) förderlich für Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer sind. „Wertschätzung und Behaglichkeit für Arbeitnehmer“ heißt die Devise. Dazu folgten Möglichkeiten, wie die Umsetzung im Betrieb aussehen könnte sowie „Best-Practice“-Beispiele. 

 

Pia-Maria Rieke vom Lösungsraum Siegen gab danach einen kurzen Einblick, wie sich die mentale Gesundheit der Gesellschaft (besonders bei jungen Menschen) in den letzten Jahren verändert hat. Fokus ihres Vortrags lag auf der Früherkennung und Warnzeichen von psychischen Erkrankungen von Mitarbeiter*innen wie Burn-Out, Depressionen und Angstzuständen. Sie gab zudem Tipps wie man auf Mitarbeiter*innen oder auch Kolleg*innen in schwierigen Situationen zugehen kann.

 

Den Abschluss der kleinen Vortragsreihe machte Micha Sommer vom Landessportbund mit einer Nebeneinanderstellung von Sport und Bewegung. Was ist der Unterschied und wie lässt sich Bewegung in den (Büro-)Alltag integrieren? Der Fokus seines Vortrags lag dabei auf gesundheitlichen Folgen von Altern, Bewegungs- und Sportmangel und wie man diesem vorbeugen kann. Besonders durch die neuesten Erkenntnisse, dass „Sitzen das neue Rauchen“ ist und jeder 10. Mensch weltweit an den Folgen von Bewegungsmangel stirbt, sollte man diesem Thema Aufmerksamkeit schenken. 

 

Zwischen den Vorträgen gab Bewegungspausen, die unter Anleitung verdeutlichten, wie kleine Bewegungen im Alltag mit positivem Effekt eingesetzt werden können. Abschließend konnte, wer wollte, eine Stoffwechsel-Analyse durchführen lassen, um den eigenen Ernährungstypen herauszufinden. Ein gelungener Tag endete mit Häppchen und anregenden Gesprächen über Ideen und Umsetzungen. 

 

Wir bedanken und für den erfolgreichen Auftakt und freuen uns auf weitere Anschlussveranstaltungen!

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

Freizeitangebot der AWO im Teamsportpark

Freizeitangebot der AWO im Teamsportpark

Seit August trifft sich jeden Mittwoch eine Gruppe der Siegener Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Trägerschaft der AWO zum gemeinsamen Fußballtraining im Teamsportpark. Gerlind Quast (Reha-Pädagogin) leitet das Training für die Menschen mit Behinderung, die nach ihrer Arbeit in der Werkstatt oder am Außenarbeitsplatz bei Spiel und Sport den Feierabend einläuten. Glücklich und ausgepowert geht es nach dem Kicken dann nach Hause.

Auch die Wohngruppen der AWO Siegen möchten das Freizeitangebot durch Sport- und Bewegungsangebote für ihre Bewohner erweitern. Eine Fußball- und Tanzgruppe werden bereits seit September wöchentlich im Leimbachtal angeboten. Besonders nach den zwei Jahren Corona, in denen vieles nicht stattfinden konnte, gilt es einiges aufzuholen. So freuen sich sowohl die BetreuerInnen als auch die SportlerInnen mit Handicap sehr darauf, endlich wieder aktiv sein zu können und passende Räumlichkeiten für die Angebote gefunden zu haben.

Der TeamSportPark trägt hierdurch ein kleines Stück dazu bei, Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen zu schaffen, denn die Angebote finden im Regelbetrieb der Anlage statt. Über die bereits angelaufenen Angebote hinaus ist es der Stiftung Anstoß zum Leben ein Anliegen langfristige Sport- und Bewegungsangebote für Menschen mit und ohne Behinderung zu gestalten und einen Beitrag zur Inklusion zu leisten. Weitere Projekte sind daher in Planung, um mehr inklusive sportliche Aktivitäten anbieten zu können. Hierfür müssen Strukturen geschaffen werden, deshalb sind wir mit weiteren Kooperationspartnern im Gespräch, um Strategien zu entwickelt.
Wir freuen uns sehr darüber, die Sportgruppen der AWO schon jetzt zwischen den anderen Sporttreibenden im TeamSportPark integrieren zu können.

„Glück empfinden zu können, ist eine Fähigkeit, die Menschen mit und ohne Behinderung verbindet.“ (Zitat: Richard von Weizsäcker)

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

Fit durch die Mittagspause – cancelled

Gönn dir einen Lach-Flash

Mit einem Testlauf wurde jetzt ein neues sportliches Angebot des Kreissportbundes und der Stiftung Anstoß zum Leben gestartet. Jeden Mittwoch zwischen 12 und 14  Uhr kann die Mittagspause sportlich aufgewertet werden. Fußball, Lachyoga oder Cricket statt Pommes rot/weiß und ein kleines Nickerchen. Das tut Körper, Geist und Seele gut. Die Veranstalter konnten mit Betty Bach eine Lachyoga-Lehrerin gewinnen.  Lachyoga ist ein einzigartiges Konzept, mit dem jeder ohne Grund lachen kann. Lachyoga wurde 1995 von dem indischen Arzt Dr. Madan Kataria ins Leben gerufen. Betty Bach: „Jeder Mensch kann ohne Witze, Humor oder Komödien lachen. Wir lachen als Übung, daraus entwickelt sich schnell ein echtes Lachen Wir kombinieren Atemübungen des Pranayama Yoga mit Lachübungen“.
Das Besondere: Der Körper kann nicht zwischen einem echtem oder gespielten Lachen unterscheiden.
Lachyoga wirkt  körperlich-mental-emotional,  die Stimmung steigt schon innerhalb von 60 Sekunden. Die Lachyoga-Lehrerin weiter: „Beim Lachen aktivieren wir unsere körpereigene Glückschemie.“ Die ersten Tests machten den Probanden großen Spaß. 

Natürlich kann man auch Fußball in der Pause spielen und selbst Cricket, diese uns so fremde Sportart, kann die Mittagspause verschönern. Nach der sportlichen Mittagspause kann es dann entspannt und gut gelaunt zurück ins Büro gehen. Ein Bonus der sowohl einem selbst, als auch den KollegInnen gut tut. 

Weitere Details zu dem Angebot im Teamsportpark im Leimbachtal gibt es bei der Stiftung unter der Telefonnummer 0271 70306944 sowie beim Kreissportbund 0271 41115. Schöner kann eine Mittagspause nicht sein. Besonders für die anliegenden Betriebe im Leimbachtal ist dieses neue Angebot ein echter Pausenknüller.

.
Voriger
Nächster
Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

Projekt mit LaVie-„Durch Sport an Stärke gewinnen“

LaVie – Entwicklungsräume für Menschen gGmbH unterstützt und begleitet junge Menschen (überwiegend Mädchen und junge Frauen) mit einer Ess-Störung auf der Suche nach dem eigenen Weg zurück ins gesunde Leben. 

Durch ein monatliches Sport-/Bewegungsangebot im TeamSportPark sollen die jungen Menschen die Möglichkeit bekommen in einem geschützten und begleiteten Rahmen zu lernen Sport „gesund“ zu treiben, ohne sich in erneute innere Leistungsanforderungen zu verlieren. Das Thema Sport ist bei vielen der Betroffenen problembehaftet, da es mit Leistungsdruck und zu hohem Kalorienverbrauch in Verbindung gebracht wird.

In einem geschützten Rahmen sollen die Bewegungsangebote nun dazu beitragen, dass die jungen Menschen ihren Körper wieder besser spüren und auch Grenzen wahrnehmen und annehmen können. Sport und Bewegung sollen wieder mit Spaß und positiven Erfahrungen verbunden werden, um so dazu beizutragen das innere Körperbild zu verbessern und wieder ein Gespür für die eigenen Bedürfnisse zu entwickeln. Sport in der Gemeinschaft kann zudem den Prozess der individuellen Reifung und Auseinandersetzung mit sich selbst und anderen unterstützen. Durch Gruppenangebote entstehen Übungsräume für Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie zur Konfliktbearbeitung im sozialen Miteinander. Leichte Sport- und Bewegungsangebote können somit einen wesentlichen Beitrag zur Genesung und zur Stärkung der Resilienz sowie der sozialen Kompetenzen der jungen Menschen leisten.

Einen passenden Ort für diese Angebote habe die BetreuerInnen und Betroffenen bereits in den Räumlichkeiten des TeamSportParks gefunden. Nach einem Schnuppertag im Mai 2022 bietet LaVie seit Juli 2022 einmal im Monat einen Sportvormittag an.

Wir freuen uns, dass wir euch unterstützen können.

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

CVJM Sporttag im TeamSportPark

CVJM Sporttag im TeamSportPark

Der CVJM-Siegerland und CVJM-Westbund haben ihren diesjährigen Sporttag bei uns im TeamSportPark ausgerichtet.

Nach einem kurzen Warm-Up luden viele neue Sportarten wie z.B. Arrowtag, KanJam, Flugball, Spikeball oder Jugger an verschiedenen Stationen zum Ausprobieren ein. Bei dem zahlreichen Angebot war für jeden etwas dabei, sodass gemeinsam ausprobiert und neue Sportliche Interessen und Stärken entdeckt werden konnten. Selbst ein kleiner Regenschauer konnte die sportbegeisterten Besucher nicht verscheuchen. Hier zeigte der TeamSportPark seine Vorteile, denn durch die Freilufthalle konnte zumindest Volleyball während des Regens weiter gespielt werden.

Alternativ konnten die Zeit auch für eine Pause genutzt werden, um sich mit Getränken und Kuchen zu stärken. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf weitere Projekte mit dem CVJM.

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

„Train the Trainer“: Kick-Off Veranstaltung Jungendtrainer

"Train the Trainer": Kick-Off Veranstaltung Jungendtrainer

FußballtrainerIn sein heißt: Experte, Coach und Zuhörer, Vorbild, Bezugsperson und Freund sein.

Die Stiftung Anstoss zum Leben möchte gemeinsam mit dem Kreissportbund Siegen- Wittgenstein regelmäßige Workshops und Vorträge für TrainerInnen von Jugendmannschaften anbieten. Für die erste Veranstaltung am 30. Mai, den Kick Off, konnten wir Florian Schnorrenberg gewinnen, der aus seinem „Trainerleben“ sowie über wichtige Themen wie der Trainingssteuerung, Mannschaftsführung und weiteren wichtigen Aspekten kurz referierte.

Für kommenden Formate werden wir anhand der Rückmeldungen und Ideen weitere qualifizierte Gastredner einladen. Erste Themenvorschläge für weitere Veranstaltungen waren, dank der anschließenden regen, ehrlichen und kompetenten Beiträge schnell gefunden. Dagmar Utsch-Stichhan betonte, wie wichtig ihr die Jugendförderung, ein besonderer Herzenswunsch ihres verstorbenen Mannes sei und freute sich über die rege Beteiligung und angeregte Gespräche.

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

Anstoss zur Bewegung mit Nachbarn

Anstoss zur Bewegung mit Nachbarn

Unter dem Motto „Gemeinsam Sport treiben und Netzwerken“ soll langfristig ein individuelles Angebot im Zuge des betrieblichen Gesundheitsmanagements im TeamSportPark für die MitarbeiterInnen der benachbarten Firmen im Oberen Leimbachtal entstehen.

Den ersten Auftakt hierzu organisierte die Stiftung Anstoss zum Leben gemeinsam mit dem Kreissportbund für den 12. Mai im TeamSportPark. Die Veranstaltung lud zum Bewegen und Austauschen ein und war ein voller Erfolg. Die Rückmeldungen werden nun zeitnah ausgewertet, um schnell mit den Planungen für ein erstes Sportangebot für die Firmen zu beginnen. 

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

Neue Geschäftsleitung

Neue Geschäftsleitung
Wir heißen unsere neue Geschäftsleitung Annabell David herzlich willkommen im TeamSportPark. Annabell David ist 29 Jahre jung, sportbegeistert, hat viele gute Ideen und freut sich auf vielfältige neue Projekte und Begegnungen.
Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

Kooperation der Stiftung Anstoss zum Leben und der Obenstruthschule

Kooperation der Stiftung Anstoss zum Leben und der Obenstruthschule

„Kennenlern-Vormittag“ im TeamSportPark Zu einem ersten „Kennenlerntag“ waren die gesamte Schüler,- und Lehrerschaft der Obenstruthschule zu Gast bei der Stiftung „Anstoss zum Leben“ im Siegener Leimbachtal. Die Siegener Gemeinschaftsgrundschule wird in Zukunft zweimal monatlich vormittags mit jeweils zwei Klassen das Angebot der Stiftung nutzen und sich sportlich betätigen.

Das Ziel: mehr Sport, mehr Bewegung, mehr Integration, mehr Sprachförderung auf andere Art. Die Vorsitzende der Stiftung, Dagmar Utsch-Stichhan und Geschäftsleiterin Cornelia Bauer begrüßten die Jungen und Mädchen und die Lehrerschaft herzlich. Danach gab es kein Halten mehr. An verschiedenen Stationen konnten die Grundschulkinder viel erleben. Ob Cricket mit Henner Jung, Boccia, Fußball, Basketball, Weitsprung, Klettern, Schwingen oder Federball, den Kindern machte der Vormittag großen Spaß und entwickelte sich zu einem Highlight für alle.

Eine Slackline und eine Liane von Katja Seliger, Hoodis Erlebnispädagogik, waren immer wieder eine Herausforderung. Schulleiterin Sabine Wilker: „Diese Veranstaltung passt zum Leitbild der Schule. Schule der Vielfalt, Inklusion und Integration. Wir sind unheimlich dankbar über das Engagement der Stiftung und freuen uns über diesen Start in eine gute Zukunft.“ Der Kreis-Sportbund Siegen-Wittgenstein unterstützte die Veranstaltung mit verschiedensten Materialien.

Die Bubble-Balls machten den jungen Gästen besonderen Spaß. Mit einem leckeren Getränk und frischem Obst, gesponsert von Selgros Siegen, konnten sich die fast 130 Kinder stärken, bevor es mit Bussen wieder auf die Heimreise ging. 

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn