Annabell David

Fit durch die Mittagspause

Gönn dir einen Lach-Flash

Mit einem Testlauf wurde jetzt ein neues sportliches Angebot des Kreissportbundes und der Stiftung Anstoß zum Leben gestartet. Jeden Mittwoch zwischen 12 und 14  Uhr kann die Mittagspause sportlich aufgewertet werden. Fußball, Lachyoga oder Cricket statt Pommes rot/weiß und ein kleines Nickerchen. Das tut Körper, Geist und Seele gut. Die Veranstalter konnten mit Betty Bach eine Lachyoga-Lehrerin gewinnen.  Lachyoga ist ein einzigartiges Konzept, mit dem jeder ohne Grund lachen kann. Lachyoga wurde 1995 von dem indischen Arzt Dr. Madan Kataria ins Leben gerufen. Betty Bach: „Jeder Mensch kann ohne Witze, Humor oder Komödien lachen. Wir lachen als Übung, daraus entwickelt sich schnell ein echtes Lachen Wir kombinieren Atemübungen des Pranayama Yoga mit Lachübungen“.
Das Besondere: Der Körper kann nicht zwischen einem echtem oder gespielten Lachen unterscheiden.
Lachyoga wirkt  körperlich-mental-emotional,  die Stimmung steigt schon innerhalb von 60 Sekunden. Die Lachyoga-Lehrerin weiter: „Beim Lachen aktivieren wir unsere körpereigene Glückschemie.“ Die ersten Tests machten den Probanden großen Spaß. 

Natürlich kann man auch Fußball in der Pause spielen und selbst Cricket, diese uns so fremde Sportart, kann die Mittagspause verschönern. Nach der sportlichen Mittagspause kann es dann entspannt und gut gelaunt zurück ins Büro gehen. Ein Bonus der sowohl einem selbst, als auch den KollegInnen gut tut. 

Weitere Details zu dem Angebot im Teamsportpark im Leimbachtal gibt es bei der Stiftung unter der Telefonnummer 0271 70306944 sowie beim Kreissportbund 0271 41115. Schöner kann eine Mittagspause nicht sein. Besonders für die anliegenden Betriebe im Leimbachtal ist dieses neue Angebot ein echter Pausenknüller.

.
Voriger
Nächster
Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn

Projekt mit LaVie-„Durch Sport an Stärke gewinnen“

LaVie – Entwicklungsräume für Menschen gGmbH unterstützt und begleitet junge Menschen (überwiegend Mädchen und junge Frauen) mit einer Ess-Störung auf der Suche nach dem eigenen Weg zurück ins gesunde Leben. 

Durch ein monatliches Sport-/Bewegungsangebot im TeamSportPark sollen die jungen Menschen die Möglichkeit bekommen in einem geschützten und begleiteten Rahmen zu lernen Sport „gesund“ zu treiben, ohne sich in erneute innere Leistungsanforderungen zu verlieren. Das Thema Sport ist bei vielen der Betroffenen problembehaftet, da es mit Leistungsdruck und zu hohem Kalorienverbrauch in Verbindung gebracht wird.

In einem geschützten Rahmen sollen die Bewegungsangebote nun dazu beitragen, dass die jungen Menschen ihren Körper wieder besser spüren und auch Grenzen wahrnehmen und annehmen können. Sport und Bewegung sollen wieder mit Spaß und positiven Erfahrungen verbunden werden, um so dazu beizutragen das innere Körperbild zu verbessern und wieder ein Gespür für die eigenen Bedürfnisse zu entwickeln. Sport in der Gemeinschaft kann zudem den Prozess der individuellen Reifung und Auseinandersetzung mit sich selbst und anderen unterstützen. Durch Gruppenangebote entstehen Übungsräume für Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie zur Konfliktbearbeitung im sozialen Miteinander. Leichte Sport- und Bewegungsangebote können somit einen wesentlichen Beitrag zur Genesung und zur Stärkung der Resilienz sowie der sozialen Kompetenzen der jungen Menschen leisten.

Einen passenden Ort für diese Angebote habe die BetreuerInnen und Betroffenen bereits in den Räumlichkeiten des TeamSportParks gefunden. Nach einem Schnuppertag im Mai 2022 bietet LaVie seit Juli 2022 einmal im Monat einen Sportvormittag an.

Wir freuen uns, dass wir euch unterstützen können.

Hierüber kannst du den Blog mit deinen Freunden teilen.
Facebook
Email
LinkedIn